Aktuelle Newsbeiträge:

Mi

17

Nov

2021

Leider auch nun Absage der VA-Sitzung

Die Corona Zahlen steigen stetig an – man weiß nicht, ob am nächsten Tag neue Einschränkungen kommen werden.


Wir dürften die Sitzung zwar durchführen, aber im Gegenzug möchten wir natürlich, dass alle Veranstalter daran teilnehmen können.


Deshalb werden wir die Sitzung auf den gleichen Termin verlegen, wie wir ihn schon vorgesehen hatten: auf den Nachmittag vor der Preisverteilung im Cafe Zillertal – praktisch die erste Veranstaltung im Jahr 2022.

Es wäre für die weitere Planung sehr hilfreich, wenn wir zeitnah ( Mitte Jänner ) die Veranstaltungstermine bekommen könnten.

 

1.Mai, 26. Juni und 11. September sind schon fixiert !!

 

Bleibt`s  gsund – bis bald

 

Euer ATMAS Team

Fr

12

Nov

2021

Absage Siegerehrung / Info Sitzung Veranstaltende Vereine

Liebe ATMAS-Freunde, 

 

  • bedauerlicherweise müssen auch wir (die Gesundheit der ATMAS-Familie hat höchste Priorität) die Siegerehrung, welche für den 20.11.2021 angesetzt worden ist, absagen. Gleichzeitig möchten wir betonen, dass wir die Siegerehrung im kommenden Frühjahr mit euch allen nachholen möchten. Wir werden euch über diesen Kanal weiterhin auf dem Laufenden halten. Die Entscheidung zur Absage ist uns keinesfalls leicht gefallen. Jedoch beobachten auch wir mit großer Sorge die aktuelle Corona-Entwicklung in Tirol und in den anderen Bundesländern. 

 

  • An der Slalom-Sitzung zur Planung der kommenden Saison, welche ebenfalls für den 20.11.2021 angesetzt worden ist, möchten wir aufgrund der überschaubaren Teilnehmerzahl festhalten. Diese findet nun um 19:00 Uhr (NICHT 16:00 Uhr) in der Zirbenstube im Cafe Zillertal statt. Zwei Personen je Verein wären ideal. Wir ersuchen um Beachtung der aktuellen 2G-Regelung. 

 

Liebe Grüße,

Alfons Nothdurfter mit seinem Team

Di

05

Okt

2021

Finaler Slalombericht 2021

Auf einem Parkplatz der Zillertal Arena kämpften 100 Starter um Punkte und Pokale. Die Tagesbestzeit bei den Serienfahrzeugen erreichte zum 2. Mal heuer Hagenberger Ferd. Jun. in 1:26.,58 auf seinem Citroen Saxo VTS. Wenn Tummler Markus vom Racing Team Meran seinen Allrad Fiat 126 an den Start bringt, ist die Bestzeit eigentlich schon vergeben. Mit 1:15,74 war es auch im Zillertal so. Die Neufahrer – und die Damenwertung gingen an Zausnig Josef Jun. und an Klotz Sabrina, die auch beide Klassen gewann – vor ihrem Vater !

Das wunderschöne Herbstwetter trug erheblich zum reibungslosem Ablauf  der Veranstaltung bei.

In der Gesamtwertung waren die Voraussetzungen klar: Sollte Derfeser Christoph seine Klasse gewinnen, würde er Vorjahressieger Roger Mayr ablösen.

Die Nerven von Christoph hielten dem Druck stand und er kürte sich zum Gesamtsieger und Tiroler Meister 2021 – 27 Jahre zuvor war das letzte Mal ein Mitglied  des MS Schwaz ganz oben – Schrettl Udo !

Der 2. Platz geht an Roger Mayer von Victory Racing Tirol. Den 3. Gesamtrang erreicht Friedl Roland Jun. vom MSC Kitzbühel.

Zum 3. Mal in Folge gewannen die Fahrer von Victory Racing Tirol die Teamwertung – nachdem die Kitzbüheler im letzten Lauf komplett versagten.

 
Siegerehrung:
Am 30.10. 2021 werden wir im Cafe Zillertal in Straß die Preise übergeben. Jeder Fahrer, der an mindestens 4 Läufen teilgenommen hat, erhält einen Pokal. Es sind über 100 Trophäen bestellt. Anwesenheit vorausgesetzt.

Tischreservierungen (clubweise) bitte an mich per Mail: variaform@a1.net


Zahlreiches Erscheinen wünscht sich das ATMAS Team.

Mo

20

Sep

2021

MSC Achenkirch - wir wollen wieder kommen!

Sonntag 19.09.2021 – 9 Uhr – Start zum vorletzten Lauf zur Tiroler Autoslalom Meisterschaft. Nach 3-jähriger Pause wurde bei der Fa. Auto Hecher in Achenkirch wieder ordentlich Gas gegeben. Trotz einer Überschneidung mit der Salzburger Meisterschaft war das Starterfeld gut gefüllt. Viele Zuschauer sahen spannenden Slalomsport.

Der Wettergott meinte es gut mit den Veranstaltern – bis zum letzten Klassenstart blieb es trocken.


Wöll Hannes, Derfeser Christoph und Mayr Roger erreichten je 2 Klassensiege, wobei Mayr Robert heuer erstmals auch die Tagesbestzeit in 1:04,31 erzielte. Sensationell auch die schnellste Gesamtzeit bei den Serienfahrzeugen durch Hagenberger Ferdl jun. in 1:08,22 – aus der 1600er Klasse.

Tumler Markus vom Racing Team Meran gewann die Klasse 13 trotz eines Pylonen Fehlers und zeigte anschließend den begeisterten Zuschauern mit einigen Donuts sein Fahrkönnen.

 

Bei den Damen ging der Sieg zum 5.Mal an Klotz Sabrina vom MSC Wipptal – Der Gesamtsieg ist ihr damit sicher !


Die Neufahrer Gesamtwertung geht mit größter Wahrscheinlichkeit an Zausnig Josef jun. – AMC Leutasch. Er gewann auch in Achenkirch.

 

Die Titel Entscheidung fällt erst beim letzten Lauf in Zell am Ziller am 3.Oktober am Parkplatz der Zillertal Arena.

 

Wir wünschen uns eine faire und spannende Entscheidung.