Aktuelles:

So

06

Mai

2018

Hagenberger Ferdinand jun. und Stoß Wolfgang nahmen die Tagesbestzeiten mit nach Hause!

Beim Ehrwalder Almbahn Parkplatz ging der dritte Lauf der ATMAS 2018 über die Bühne. 122 StarterInnen stellten ihr Können in Ehrwald unter Beweis. Das Rennteam Amorgrafik veranstaltete nun zum ersten Mal einen Lauf für die ATMAS und freuten sich über einen reibungslosen Ablauf. Mit einer durchschnittlichen Zeit von 55 sec. hatten unsere FahrerInnen jede Menge Spaß!

Der Tagessieg „Street“ ging diesmal an Hagenberger Ferdinand jun. (MSC Kitzbühel). Er zeigte in Klasse 5 eine tolle Leistung und brannte dabei eine Zeit von 55.69 sec. in den Asphalt.

Im Kampf um den Tagessieg „Race“ nahm Stoß Wolfgang (OMSV Nenzing) mit einer Zeit von 51.94 sec. den Sieg mit nach Hause. Mayr Robert (HSVI.Sekt.Motorsport) mit 52.51 sec. und Wembacher Alfred (AC Oberammergau) mit 52.86 sec. duellierten sich um die zweitschnellste Zeit in Ehrwald.

Rindle Ramona (Rennteam Amorgrafik) führte mit einem Rückstand von nur 1.15 sec. problemlos die Damenwertung an. Klotz Sabrina (MSC Wipptal) fuhr den zweiten Platz ein und Suitner Nina (MSC Wipptal) musste sich mit Platz 3 zufriedengeben.

Wallner Jakob zeigte sich als schnellster „Rookie“ in Ehrwald und gewann vor Strasser Marvin (MSC Kitzbühel) und Wittenbeck Johannes (MSC am Tegernsee) die Neufahrerwertung.

Nach einer vierwöchigen Pause geht es am Samstag, den 02. Juni, in Hochfilzen weiter!

Mo

30

Apr

2018

113 Klassenstarts beim zweiten Lauf in Seefeld!

Das Wetter meinte es auch beim zweiten Lauf der ATMAS gut mit uns, und die TeilnehmerInnen konnten sich über einen tollen sonnigen Motorsporttag freuen. 113 Klassenstarts gingen am Rosshütten Parkplatz in Seefeld über die Bühne. Der MSC-Wipptal stellte auch heuer wieder einen schnellen, engen Lauf auf, bei dem die TeilnehmerInnen ein wenig Monte Carlo Luft schnuppern durften.

 

Stoß Martin (OMSV Nenzing) brachte mit seinem Mini Cooper JCW eine tolle Zeit von 41.11 sec. ins Ziel und gewann somit den Tagessieg "Street". Im Kampf um den Tagessieg „Race“ setzte sich Mair Robert mit einer beachtlichen Zeit von 39.10 sec. durch! Die Zeiten von Stöger Dominik (39.58 sec.) und Peter Manuel (39.94 sec.) sollten eindeutig nicht unerwähnt bleiben.

 

Klotz Sabrina (MSC Wipptal) zeigte in Klasse 4 eine tolle Leistung und gewann somit die Damenwertung. Suitner Nina (MSC Wipptal) und Rindle Ramona (Rennteam Amorgrafik) mussten sich mit Platz 2 und 3 geschlagen geben.

 

In der Neufahrerwertung gingen 4 Teilnehmer an den Start. Strasser Marvin freute sich über den Platz 1 und verwies Wallner Jakob und Wittenbeck Johannes auf die Plätze 2 und 3.

 

Nicht vergessen: Der nächste Lauf findet schon morgen (01.05.2018) auf dem Almbahn-Parkplatz in Ehrwald statt. Seid dabei!

Fr

27

Apr

2018

Ergebnisliste online

Liebe ATMAS-Freunde,

 

nun ist es endlich soweit. Die Ergebnislisten sind online abrufbar! Wir bedauern die Verzögerung. 

 

Liebe Grüße,

Euer ATMAS-Team

Di

24

Apr

2018

Neue und alte Gesichter beim Auftakt der ATMAS-Saison 2018

Sonnenschein, warme Temperaturen und dazu beste Verpflegung – besser konnte die ATMAS-Saison 2018 nicht eröffnet werden! Der MSC Kitzbühel lud auch heuer wieder unsere MotorsportlerInnen auf das Gelände der Fleckalmbahn ein und bot unseren FahrerInnen einen tollen und schnellen Lauf. Die Laufzeit von durchschnittlich 55 Sekunden brachte unsere FahrerInnen regelrecht ins Schwitzen. In diesem Sinne möchten wir uns beim MSC Kitzbühel für den tollen Auftakt bedanken!

Wie auch schon im letzten Jahr wird die Tagesbestzeit in zwei Bereiche unterteilt – „Street“ und „Race“.  Somit haben auch unsere FahrerInnen in der Division I-III die Chance eine Tagesbestzeit einzufahren. Der weit angereiste Vorarlberger Stoß Wolfgang (OMSV-Nenzing) ließ jedoch keinen anderen eine Chance und nahm die Tagesbestzeit „Street“ und „Race“ mit nach Hause.

In der Damenwertung ging es am Parkplatz der Fleckalmbahn heiß her: Nina Suitner (MSC Wipptal) konnte in der Klasse 1 den Sieg einfahren, so auch Sabrina Klotz (MSC Wipptal) in der Klasse 4 und Ramona Rindle (MSC Wipptal) in der Klasse 9. Dadurch standen unsere 3 Damen ex aequo am Siegerprotest.

Schon diesen Sonntag, den 29. April, geht es bereits in die zweite Runde der ARBÖ Tiroler Meisterschaften im Autoslalom (ATMAS). Der Lauf wird wieder am Rosshütten-Parkplatz in Seefeld von unserem MSC-Wipptal veranstaltet. Für Speis und Trank ist natürlich bestens gesorgt Heuer hat sich der MSC-Wipptal auch einiges für Kinder ausgedacht: Im Zuschauerbereich wird es am Nachmittag eine eigene Spielstation geben. Mini Tischtennis, Speedstacking und vieles mehr wird geboten!

Wir freuen uns auf zahlreiche TeilnehmerInnen und natürlich auch auf viele ZuschauerInnen!

mehr lesen

Mi

18

Apr

2018

Endlich ist es wieder soweit! Am Sonntag starten wir in die neue Saison!

Kaum zu glauben, aber wahr - kommenden Sonntag startet die 44. Tiroler Meisterschaft im Autoslalom unter der Patronanz des ARBÖ Tirol. Und eines sei an dieser Stelle gewiss, das ATMAS-Team hat sich wieder ordentlich ins Zeug gelegt, um die diesjährige Saison so attraktiv wie nur möglich für die Motorsportakteure und Freunde des Motorsports zu gestalten. Die Vorbereitungsarbeiten, welche u.a. diverse Änderungen im Reglement, den Aufbau einer neuen Software und der Terminplanung beinhalteten, sind aber nun endgültig abgeschlossen. Einer Tradition bleiben wir aber treu: Wie gewohnt starten wir kommenden Sonntag in Kirchberg am Parkplatz der Fleckalmbahn. Der MSC Kitzbühel ist hierbei als Veranstalter ein Garant für die Abwicklung eines herausragenden ersten Laufes.

Aus organisatorischen Gründen bittet der MSC Kitzbühel schon vorab über das ATMAS-Anmeldeformular die Nennungen vorzunehmen.

Das ATMAS-Team sowie der MSC Kitzbühel hoffen auf eine rege Teilnahme an der heurigen Meisterschaft und wünschen bereits jetzt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg und eine erfolgreiche wie unfallfreie Saison 2018.

Zur Info: Gestartet wird mit der ersten Klasse um 09:00 Uhr, Nennungsschluss ist 08:30 Uhr. Für die kulinarische Seite ist jedenfalls bestens vorgesorgt.