Aktuelle Newsbeiträge:

Mo

15

Jul

2019

Ankündigung für den 1. September 2019

Der MSC Wipptal holt seinen vom Wetter bedingt abgesagten Lauf nun am 01. September in Hall nach.

Auf dem Gelände der Reifen -  Firma Jais.

Dem Obmann Roman Kettner ist es gelungen, einen neuen für den Slalomsport geeigneten Platz zu finden.

 

Mo

15

Jul

2019

Regentanz beim Lauf in Leutasch

Der große Regen kam zwar erst als der letzte Teilnehmer im Ziel war – aber er kam. Bei der Division 1 und 2 in der Früh war die Strecke noch nass, wurde über Mittag schön trocken und wurde am Nachmittag kurzzeitig so nass, dass der Rennleiter „Wet Race“ ausrufen musste. Trotzdem setzten sich die Favoriten wieder durch. Wöll Hannes, Scheibestock Mario, Mlasko Dominik, Stoss Wolfgang punkteten wieder kräftig. Einen sehenswerten Dreikampf gab es in der Klasse 5 – der erst im letzten Lauf zu Gunsten von Hagenberger Ferdinand vor Ragg Martin und  Wöll Hannes entschieden wurde. Tagesbestzeit in der Kategorie Street holte sich Mlasko Dominik, in der Race war der Allgäuer Wembacher Alfred eine Klasse für sich. Die Neufahrerwertung ging erneut an Scheibenstock Elias. Schnellste Dame wurde Rindle Ramona, die heuer das erste Mal am Start war und gleich richtig aufzeigte.

In der Gesamtwertung – nach 4 Läufen – führt hauchdünn Wöll Hannes in einem Citroen Saxo aus der Klasse 1.

Nun geht es in die verdiente Sommerpause. Am 18. August ist dann der Msc Kitzbühel an der Reihe, um seinen Lauf in Erpfendorf bei der Fa. Dämmstoffe Steinbacher durchzuführen.

Sa

06

Jul

2019

Digitale Auszeit

Bedingt durch den Urlaub unseres Web-Koordinators bitten wir um Verständnis, dass die Ergebnisse vom vierten Lauf in Leutasch (7. Juli 2019) erst ab Montag, dem 15. Juli 2019 nachgereicht werden können.

Di

25

Jun

2019

3. Lauf geschlagen, Alles beim Alten!

Der schnellste und trotzdem längste Lauf in der Meisterschaft bisher. Tagesbestzeit knapp über 50 Sekunden. Die Teilnehmer hatten leichte Probleme mit der Kurssetzung. Kaum einer schaffte 4 fehlerfreie Umläufe – die Pylonengasse hatte es in sich. Mit 118 Startern kam man auch an die Grenze des Zeitfensters. Finalläufe waren nicht mehr möglich.

Beide Tagesbestzeiten gingen wieder nach Vorarlberg, wobei ein Gast aus Bayern ganz knapp unterlag. Mlasko Dominik in der Street mit 53,95 und Wolfgang Stoß in der Race mit 50,39 fuhren die schnellsten Zeiten. Siegerin in der Damenklasse wurde trotz ihrer weiten Anreise (Der Flug von Kopenhagen wurde von Samstag auf Sonntag verschoben) erneut Suitner Nina. Die Neufahrerwertung ging auch hinter den Arlberg an Elias Scheibenstock.

Fazit: Das Wetter hatte wieder ein Einsehen mit den Slalom Artisten und blieb trotz Gewitter Vorhersage trocken und schön. Viele begeisterte Teilnehmer und Zuschauer erfreuten den Veranstalter – den MS Schwaz unter seinem Obmann Dominik Stöger.

Der nächste Lauf vor der Sommerpause findet am 07.07. in Leutasch beim Sportplatz statt.

Mo

17

Jun

2019

Magic 134

Genau diese Zahl an Fahrern überquerte die Startlinie des 2. Laufes zur ATMAS Serie am 16.06. im Agrarzentrum in Imst. Der veranstaltende MSC war begeistert. Ein reibungsloser Ablauf und ein sehr schneller und flüssiger Lauf ermöglichte auch die Abhaltung der Finalläufe, die auch von vielen genutzt wurde.

Tagessieger bei den Serienfahrzeugen wurde Mlasko Dominik mit einer Zeit von 30,32 Sek. Ihm hätte auch schon die schnellste Zeit aus der Klasse gereicht. Bei den Verbesserten Autos ging der Tagessieg ebenfalls noch Vorarlberg: Stoß Wolfgang mit 28,77 Sek. hieß der schnelle Mann aus dem Ländle.

Insgesamt 11 Neufahrer bezwangen den Parcour – wobei der Favorit (wenn man nach 2 Rennen schon davon sprechen kann) sich diesmal verdient durchsetzte und sogar seinen Vater mit dem gleichen Auto bezwang !
Die Damenwertung – wieder gut besetzt gewann überlegen Suitner Nina vor Kröll Carina.

Schon nächsten Sonntag geht es weiter mit dem ultraschnellen Kurs in Stans auf der Landesstraße. Veranstalter ist der MS Schwaz.