Aktuelle Newsbeiträge:

Di

05

Okt

2021

Finaler Slalombericht 2021

Auf einem Parkplatz der Zillertal Arena kämpften 100 Starter um Punkte und Pokale. Die Tagesbestzeit bei den Serienfahrzeugen erreichte zum 2. Mal heuer Hagenberger Ferd. Jun. in 1:26.,58 auf seinem Citroen Saxo VTS. Wenn Tummler Markus vom Racing Team Meran seinen Allrad Fiat 126 an den Start bringt, ist die Bestzeit eigentlich schon vergeben. Mit 1:15,74 war es auch im Zillertal so. Die Neufahrer – und die Damenwertung gingen an Zausnig Josef Jun. und an Klotz Sabrina, die auch beide Klassen gewann – vor ihrem Vater !

Das wunderschöne Herbstwetter trug erheblich zum reibungslosem Ablauf  der Veranstaltung bei.

In der Gesamtwertung waren die Voraussetzungen klar: Sollte Derfeser Christoph seine Klasse gewinnen, würde er Vorjahressieger Roger Mayr ablösen.

Die Nerven von Christoph hielten dem Druck stand und er kürte sich zum Gesamtsieger und Tiroler Meister 2021 – 27 Jahre zuvor war das letzte Mal ein Mitglied  des MS Schwaz ganz oben – Schrettl Udo !

Der 2. Platz geht an Roger Mayer von Victory Racing Tirol. Den 3. Gesamtrang erreicht Friedl Roland Jun. vom MSC Kitzbühel.

Zum 3. Mal in Folge gewannen die Fahrer von Victory Racing Tirol die Teamwertung – nachdem die Kitzbüheler im letzten Lauf komplett versagten.

 
Siegerehrung:
Am 30.10. 2021 werden wir im Cafe Zillertal in Straß die Preise übergeben. Jeder Fahrer, der an mindestens 4 Läufen teilgenommen hat, erhält einen Pokal. Es sind über 100 Trophäen bestellt. Anwesenheit vorausgesetzt.

Tischreservierungen (clubweise) bitte an mich per Mail: variaform@a1.net


Zahlreiches Erscheinen wünscht sich das ATMAS Team.

Mo

20

Sep

2021

MSC Achenkirch - wir wollen wieder kommen!

Sonntag 19.09.2021 – 9 Uhr – Start zum vorletzten Lauf zur Tiroler Autoslalom Meisterschaft. Nach 3-jähriger Pause wurde bei der Fa. Auto Hecher in Achenkirch wieder ordentlich Gas gegeben. Trotz einer Überschneidung mit der Salzburger Meisterschaft war das Starterfeld gut gefüllt. Viele Zuschauer sahen spannenden Slalomsport.

Der Wettergott meinte es gut mit den Veranstaltern – bis zum letzten Klassenstart blieb es trocken.


Wöll Hannes, Derfeser Christoph und Mayr Roger erreichten je 2 Klassensiege, wobei Mayr Robert heuer erstmals auch die Tagesbestzeit in 1:04,31 erzielte. Sensationell auch die schnellste Gesamtzeit bei den Serienfahrzeugen durch Hagenberger Ferdl jun. in 1:08,22 – aus der 1600er Klasse.

Tumler Markus vom Racing Team Meran gewann die Klasse 13 trotz eines Pylonen Fehlers und zeigte anschließend den begeisterten Zuschauern mit einigen Donuts sein Fahrkönnen.

 

Bei den Damen ging der Sieg zum 5.Mal an Klotz Sabrina vom MSC Wipptal – Der Gesamtsieg ist ihr damit sicher !


Die Neufahrer Gesamtwertung geht mit größter Wahrscheinlichkeit an Zausnig Josef jun. – AMC Leutasch. Er gewann auch in Achenkirch.

 

Die Titel Entscheidung fällt erst beim letzten Lauf in Zell am Ziller am 3.Oktober am Parkplatz der Zillertal Arena.

 

Wir wünschen uns eine faire und spannende Entscheidung.

Di

14

Sep

2021

Es spitzt sich zu! Bericht zum Lauf in Hochfilzen und Ankündigung nächster Lauf

Nach 2 Stunden Starkregen mit Hagel in der Nacht zum Samstag musste am Morgen erst einmal die Rennstrecke vom Sand und von den Steinen gereinigt werden. Anschließend musste die Feuerwehr die Straße noch abwaschen, ehe es dann nach einer Verspätung los ging.

Bei den Serienfahrzeugen war die Strecke noch sehr nass und rutschig. Das war auch der Vorteil von den Allradlern, die den Parcour am besten bewältigten.

Allen voran Brandstätter Manuel, der Neufahrer vom MSC Kitzbühel, der seine beiden Klassen gewann und auch die Tagesbestzeit bei den Serienfahrzeugen erzielte. Die Neufahrerwertung ging natürlich auch an ihn.

Am Nachmittag war die Strecke dann trocken. Wenn man allerdings von der Ideallinie abkam hatte man alle Hände voll zu tun um keine Pylone umzufahren. Am besten meisterte dies Irlinger Christian vom MSC Schönau.

Bei den Damen war Klotz Sabrina die schnellste.

Nach 5 gefahrenen Läufen (davon ein Streichresultat) sind die ersten sechs Plazierten nur durch 2,38 Punkte getrennt, wobei man Derfeser Christoph und Mayr Roger schon favorisieren muss.

Nächsten Sonntag geht es in Achenkirch weiter. Der MSC veranstaltet nach kurzer Pause wieder einen Lauf zur Meisterschaft auf dem bekannten Gelände. 3G Regel beachten bitte !

Mo

06

Sep

2021

Ankündigung Lauf Hochfilzen

Wir bitten um Beachtung der folgenden Punkte:

 

- Phonmessungen werden durchgeführt

- Eintritt in Verbindung mit der bekannten 3-G-Regel (u.a. auch für Zuschauer)

Plakat in besserer Auflösung
Plakat2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

... wird in Hochfilzen ausgestellt!