Aktuelle Newsbeiträge:

Mi

18

Nov

2020

Endpreisverteilung: Siegerehrung muss (weiterhin) leider verschoben werden

Symbolfoto
Symbolfoto

Liebe ATMAS Gemeinde !

Auf Grund der momentanen Lage und sich ständig endender Corona Vorschriften können wir die Preisverteilung in einem würdigen Rahmen derzeit nicht durchführen. Dank den veranstaltenden Vereinen haben wir heuer das Beste aus der Pandemie gemacht. Es gab in Österreich keine Motorsport Serie, die sechs Rennen zusammen gebracht hat. Das wollen wir ansich auch mit einer angemessenen Feier abschließen.

Die einmaligen Trophäen sind schon angefertigt und warten auf die Übergabe.

Jeder, der bei mindestens drei Läufen am Start war erhält so ein einmaliges Unikat – Anwesenheit vorausgesetzt. Außerdem wird unter allen Gästen eine Garnitur FALKEN Reifen verlost.

Sobald sich die Situation verbessert, werden wir einen neuen Termin für die Preisverteilung festlegen. Schaut auf die ATMAS Homepage !

Mit freundlichen Grüßen
Nothdurfter Alfons
ATMAS

PS: Bitte weitersagen !!!

Mi

14

Okt

2020

Slalom Finale in Erpfendorf

Am 11.10.20 wurde bei der Fa. Steinbacher Dämmstoffe der 6. und letzte Lauf zur Meisterschaft ausgetragen. Auf Grund der Coronaverordnung ohne Punkte, da es für unsere bayrischen, in der Meisterschaft eingeschriebenen Teilnehmer nicht möglich war, daran teilzunehmen. Durch die vielen Fahrer aus dem Salzburger Raum kam trotzdem eine stattliche Anzahl an Starts zusammen. Der MSC Kitzbühel – unter Rennleiter Heiko Richter – steckte einen sehr flüssigen und schnellen Lauf, der von allen Fahrern gelobt wurde.

Der Tiroler Meister 2020 und Gesamtsieger „Roger“ Mayr gewann auch diesmal seine Klasse – vor einer sehr schnellen Nina Suitner, die damit auch die Damenwertung für sich entschied. Kecht Nicolas erreichte Platz 1 in der Neufahrerwertung.

Die Tagesbestzeit „STREET“ holte sich Suitner Harald vom MSC Wipptal in 1:57,44. Überragende Gesamtbestzeit in der „RACE“ mit 1:51,12 fuhr der KW- Bergcupsieger 2018 Thomas Strasser vom MSC Kitzbühel in seinem neu aufgebauten Scirocco.

Wir hoffen alle, dass es am 31.10. zu einer würdigen Endpreisverteilung kommen kann. Die neuesten Informationen werden auf der Homepage veröffentlicht.

2020_ ATMAS_Gesamtergebnis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 516.7 KB

Di

06

Okt

2020

FINALE der Tiroler Slalom Szene in Erpfendorf, Salzburger Str. 35, Fa. Dämmstoffe Steinbacher

Auf Grund der neuen CORONA Situation – Reisewarnung für Tirol von Bayern – wird in Erpfendorf  o h n e  Meisterschaftsstatus gefahren.


Für unsere – für die Meisterschaft eingeschriebenen - Freunde aus Bayern ist es nicht möglich ohne Risiko an der Veranstaltung teilzunehmen.

Wenn sie bei uns mitfahren drohen 5 Tage Quarantäne, Corona Test oder Geldstrafen.


Der MSC KITZBÜHEL wird trotzdem seinen Lauf am 11.10.20 auf dem Gelände der Fa. Steinbacher mit neuer Streckenführung abhalten.


Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 100 begrenzt – Das bedeutet: Auf dem Slalom Gelände sind Zuschauer nicht erlaubt

Die Teilnehmer ( O h n e Begleitpersonen – bitte habt Verständnis)  werden mittels Eintrittsbänder beim Einlass erfasst.


Abstandregel und die Maskenpflicht sind auf dem Gelände obligatorisch !!!!


Bei Nichtbeachtung wird das Rennen abgebrochen !!!!


Bitte benutzen Sie das ONLINE FORMULAR für die Nennung – falls Sie heuer noch nicht in der Meisterschaft gefahren sind.


Die Starter der Klassen 1 – 6 sollten nach der Preisverteilung zu Mittag das Areal verlassen damit wir die 100 Personen nicht überschreiten..


Der MSC Kitzbühel  wird alles für einen sicheren und reibungslosen Ablauf unternehmen und hofft auf viele Starter.

Für die Verpflegung der Teilnehmer ist gesorgt.


Ich bin überzeugt, dass wir das zusammen schaffen.

 

 

Alfons Nothdurfter

ATMAS + Obmann MSC Kitzbühel

Do

24

Sep

2020

ACHTUNG: Coronabedingte Absage vom Lauf in der Leutasch am 27.9.2020 und am 4.10.2020 in Zell am Ziller!

Bedauerlicherweise müssen die kommenden Läufe coronageschuldet in der Leutasch und in Zell am Ziller abgesagt werden. Der Terminkalender wurde dahingehend aktualisiert.

Mo

14

Sep

2020

Rekordstarterfeld in Hochfilzen

Schönes Wetter, gute Stimmung, eine schnelle Strecke und Autos, die jedes Motorsportherz höher schlagen ließen. So kann man den 5. Lauf zur 46. Meisterschaft im Autoslalom Tirol beschreiben.

Was in Hochfilzen an den Start ging, war eine echte Freude und hat wieder gezeigt, wie beliebt der Tiroler Autoslalom ist. Nicht nur unsere treuen Freunde aus den Nachbarländer gaben sich harte Zweikämpfe, es waren auch Racer aus dem nahen Salzburg in Hochfilzen. Sie nahmen Ihre Boliden mit, die eine Augenweide waren. Dass "unsere Piloten" kräftig ins Gas treten mussten, um den Freunden aus Salzburg jede hundertstel Sekunde um den Tagessieg streitig zu machen, lag auf der Hand. Alle Bemühungen nützen jedoch nichts. Den Tagessieg holte sich Michael Strasser vom MSC Schlössl mit einer Bestzeit von 27,63 Sekunden – gefahren im letzten Lauf. Schön anzusehen war die Rückführung der Autos, da in Hochfilzen kein Rundkurs gefahren wurde. Das nächste Rennen steht in Leutasch am 27. September 2020 am Plan und wird neben Geschicklichkeit wieder viel PS unter der Haube verlangen.