Bericht zum ersten Lauf in Erpfendorf / + Ausblick

Der MSC Kitzbühel war letztes Jahr der letzte Veranstalter der ATMAS Serie und heuer auf Grund der Terminverschiebung der Driving Village der erste Verein, der sich über die Durchführung einer Veranstaltung in der schwierigen Zeit wagte:

 

Unter großen Anstrengungen  (Corona Auflagen und Genehmigung einer neuen Strecke – der Gemeinde Kirchdorf und der BH Kitzbühel sei Dank) konnten am 06.06.2021 2 Veranstaltungen durchgeführt werden. Vormittag Serienfahrzeuge, Nachmittag Rennfahrzeuge. Trotz wechselhafter Witterung haben die Fahrer aus Bayern, Vorarlberg, Salzburg und Tirol sehr spannenden Sport geboten. Der neue, von Rennleiter Heiko Richter gesteckte Parcours hat alle Teilnehmer begeistert.

 

Bei den Serienfahrzeugen ging die Tagesbestzeit nach Salzburg: Walter Schuen erreichte – vom Wetter etwas begünstigt – mit 1.47,64 die schnellste Zeit. 

 

Die Bayern hatten auch etwas zu feiern: Irlinger Christian vom MSC Schönau umrundete den Kurs in 1.36,19. Die Damenwertung gewann Klotz Sabrina und bei den Neufahrern war Zausnig Josef jun. nicht zu schlagen.

 

Besonderer Dank gilt der Fa. STEINBACHER Dämmstoffe, die den neu asphaltierten Parkplatz zur Verfügung gestellt hatten.

 

Ausblick 1:

Weiter geht es am 19.06.2021 im Cafe Zillertal, wo ab 19 Uhr 30 die einzigartigen Trophäen an die Gewinner und Platzierten der Meisterschaft 2020 übergeben werden.
Edit (15.6.): Bitte den aktuellen Blog-Eintrag dazu beachten. Danke!

Ausblick 2:

Der nächste Lauf findet dann am 11.Juli am Sportplatz in Leutasch statt.