Wetterglück in Stans

Am 23.08.20 veranstaltete der MS Schwaz den 2. Lauf zur Tiroler Meisterschaft auf ihrer „Hausstrecke“ – der Landesstraße in Stans. Der Parcour war – wie in den letzten Jahren – sehr flüssig gesteckt. Das lockte sehr viele Fahrer aus dem In- und Ausland an. Trotz schlechter Wetterprognose konnte man alle Durchgänge im trockenen absolvieren. Bei den Serienfahrzeugen fuhr der deutsche Maximilian Gladbach vom ADAC OC Winnenden die schnellste Zeit in 1:46,14.

Bei den verbesserten Fahrzeugen am Nachmittag  war der mehrmalige österreichische Meister in dieser Disziplin nicht zu schlagen Gerhard Nell vom ARBÖ Team Steyr umrundete die Pylone in 1:39,61 – was natürlich Tagesbestzeit bedeutete. Die Siegerin der Damenwertung fuhr in der neu geschaffenen Klasse Hybrid- oder Elektrofahrzeuge: Aman Christina erreichte eine Zeit von 2:10,73 und gewann sie auch. Bester Neufahrer wurde Manuel Brandstätter mit einem Rückstand von nur knapp 4 Sekunden auf den Klassensieg – trotz 3 Strafsekunden für einen Hutfehler. Beide Wertungen gingen an den MSC Kitzbühel.

Stöger Dominik und seine Mannen (+Frauen) haben einen perfekten Slalom durchgeführt.

Es wurden alle Corona Auflagen eingehalten.

Nächsten Sonntag kommt es zur Premierenveranstaltung des Victory Racing Teams in Tarrenz bei der Driving Village