Heisser Sonntag in Erpfendorf

Der 5. Lauf zur ATMAS Serie fand bei hoch-sommerlichen Temperaturen auf dem Gelände der Fa. Dämmstoffe Steinbacher in Erpfendorf statt. Bedingt durch das schöne Wetter und das verlängerte Wochenende waren etwas weniger Fahrzeuge – exakt 100 – als letztes Jahr am Start. Nichts desto Trotz wurde um jede Hundertstel Sekunde gekämpft. In der stärksten Klasse 6 (16 Starter) gab es einen Dreifachsieg für Vorarlberg, wobei der erstplazierte Mlasko Dominik mit 51,08 Sek. auch die Tagesbestzeit bei den seriennahen Fahrzeugen erzielte. Mit Scheibenstock Elias und Stoß Wolfgang (2x) gewannen weitere Fahrer aus dem Ländle ihre Klassen – Stoß Wolfgang fuhr mit 47,88 auch Tagesbestzeit. Erfreulich auch die Teilnahme von zehn Neufahrern bei dem flüssig gesteckten Lauf. Durch die perfekte Abwicklung und den reibungslosen Ablauf konnte der MSC Kitzbühel zeitgerecht sehr schöne Pokale und 2 Lorbeerkränze an die Gewinner und Platzierten übergeben.

Die Meisterschaft bleibt weiterhin sehr spannend. Interessant wird es nach dem nächsten Lauf – dann kommt nämlich das Streichresultat zum tragen.

Veranstalter ist der MSC Wipptal, der seinen, wegen der Wettersituation im April verschobenen Lauf, in Hall in Tirol bei der Fa. Reifen Jais nachholt.