Überraschende Tagessieger in Leutasch – Top-Favoriten mussten sich geschlagen geben!

Mit kalten Temperaturen und Regenschauern startete die ATMAS in Leutasch in den Tag hinein. Ab der Klasse 5 kam dann die Sonne hinter den Wolken heraus und einem sommerlichen Motorsporttag stand nichts mehr im Wege. 115 Klassenstarts gingen am Sportplatz Leutasch beim 7. Lauf über die Bühne. Die zahlreichen ZuschauerInnen waren von dem schnellen Lauf, den lauten Motoren und der tollen Atmosphäre begeistert.

Die Stoß-Brüder wollten es auch natürlich in der Leutasch wissen, und setzten alles daran, ihre Kontrahenten in den Schatten zu versetzen. Jedoch wurden sie von ihrem Teamkollegen Mlasko Dominik (OMSV Nenzing) überrascht. Dem jungen Fahrer lag der schnelle Lauf extrem gut und brannte so eine Zeit von 39.37 sec. mit seinem Mini Cooper in den Asphalt. Er nahm verdient den Tagessieg „Street“ mit nach Hause. Auch in der Tageswertung „Race“ gab es eine Überraschung. Keiner konnte Wembacher Alfred (AC Oberammergau) bei diesem Lauf das Wasser reichen und gewann so mit einer Zeit von 36.83 sec. die Tageswertung „Race“. Rindle Ramona (Rennteam Amorgrafik) ließ in Leutasch ihre Kontrahentinnen hinter sich. Suitner Nina (MSC Wipptal) fuhr den zweiten Platz ein und Klotz Sabrina (MSC Wipptal) musste sich mit Platz 3 zufriedengeben.

Mit einem Audi TT ging Kecht Nicolas erstmals bei der ATMAS an den Start und nahm gleich den Sieg in der Neufahrerwertung mit nach Hause und verwies Strasser Marvin (MSC Kitzbühel) und Wittenbeck Johannes (MSC am Tegernsee) auf die Plätze 2 und 3.


Nicht vergessen: Bevor es in die wohlverdiente Sommerpause geht, veranstaltet der MS Schwaz am 5. August den 8. Lauf in Stans!