Hagenberger Ferdinand jun. und Stoß Wolfgang nahmen die Tagesbestzeiten mit nach Hause!

Beim Ehrwalder Almbahn Parkplatz ging der dritte Lauf der ATMAS 2018 über die Bühne. 122 StarterInnen stellten ihr Können in Ehrwald unter Beweis. Das Rennteam Amorgrafik veranstaltete nun zum ersten Mal einen Lauf für die ATMAS und freuten sich über einen reibungslosen Ablauf. Mit einer durchschnittlichen Zeit von 55 sec. hatten unsere FahrerInnen jede Menge Spaß!

Der Tagessieg „Street“ ging diesmal an Hagenberger Ferdinand jun. (MSC Kitzbühel). Er zeigte in Klasse 5 eine tolle Leistung und brannte dabei eine Zeit von 55.69 sec. in den Asphalt.

Im Kampf um den Tagessieg „Race“ nahm Stoß Wolfgang (OMSV Nenzing) mit einer Zeit von 51.94 sec. den Sieg mit nach Hause. Mayr Robert (HSVI.Sekt.Motorsport) mit 52.51 sec. und Wembacher Alfred (AC Oberammergau) mit 52.86 sec. duellierten sich um die zweitschnellste Zeit in Ehrwald.

Rindle Ramona (Rennteam Amorgrafik) führte mit einem Rückstand von nur 1.15 sec. problemlos die Damenwertung an. Klotz Sabrina (MSC Wipptal) fuhr den zweiten Platz ein und Suitner Nina (MSC Wipptal) musste sich mit Platz 3 zufriedengeben.

Wallner Jakob zeigte sich als schnellster „Rookie“ in Ehrwald und gewann vor Strasser Marvin (MSC Kitzbühel) und Wittenbeck Johannes (MSC am Tegernsee) die Neufahrerwertung.

Nach einer vierwöchigen Pause geht es am Samstag, den 02. Juni, in Hochfilzen weiter!