ATMAS '17: Mario Scheibenstock ist der verdiente ATMAS-Gesamtsieger und Franz Jenewein holte sich den Titel „Tiroler Meister“

Das jährliche ATMAS-Finale in Zell am Ziller ging am Sonntag erfolgreich über die Bühne. Auch im letzten Lauf der ATMAS 2017 holte sich Markus Tumler vom MSG Vinschgau den Tagessieg „Race“ mit einer Zeit von 40.46 sec! In 46.13 sec. schaffte es Mario Scheibenstock (Rennteam Amorgrafik) ins Ziel und fuhr somit den Tagessieg „Street“ ein.

Mit vielen Freunden und Verwandten im Gepäck kam der Vorarlberger Mario Scheibenstock nach Zell am Ziller. Trotz großer Anspannung und sehr starker Konkurrenz in Klasse 3, behielt Scheibenstock die Nerven und fuhr den Klassensieg und somit auch den Gesamtsieg ein. Er verwies den Südtiroler Tumler Markus in der Gesamtwertung mit mickrigen 0.36 Punkte auf Platz 2.

Den Titel Tiroler Meister 2017 war Franz Jenewein (HSVI.Sekt.Motorsport) nicht mehr zu nehmen und somit fuhr er in Zell am Ziller entspannt über die Ziellinie. Durch den weiteren Sieg in Zell am Ziller sicherte er sich auch den 3. Platz in der Gesamtwertung.

 

Mit über 100 Punkte Vorsprung sicherte sich Racingteam Jenewein zum dritten Mal in Folge den Gesamtsieg in der Teamwertung! Rennteam Amorgrafik und MSC Wipptal mussten sich mit Platz 2 und 3 zufrieden geben.

Die Gesamtsiegerin der ATMAS 2017 stand im Achenkirch schon fest: Ramona Rindle (Rennteam Amorgrafik) konnte sogar den Vorsprung durch den Sieg in Zell am Ziller noch weiter ausbauen. Spannend verlief es auch um den Titel „Tiroler Meisterin 2017“. Heuer gibt es nämlich nicht nur eine sondern zwei Tiroler Meisterinnen – durch Punktegleichstand und komplett idente Platzierungen können sich Nina Suitner (MSC Wipptal) und Sabrina Klotz (MSC Wipptal) beide über den Titel freuen.

Nun können wir auch dem Neufahrer Ruberto Marco (MSC Kitzbühel) zum Gesamtsieg der Neufahrerwertung gratulieren. Mit 21 Punkte Vorsprung verwies er seinen Vater Ruberto Enzo (MSC Kitzbühel) auf den zweiten Platz. Heiss Daniel darf sich über den dritten Platz freuen.

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren, allen veranstaltenden Vereinen und natürlich bei unseren FahrerInnen für eine tolle ATMAS-Saison 2017! Wir hoffen natürlich auf zahlreiches Kommen am 11.11.2017 bei der großen Siegerehrung!