Südtiroler erfolgreich beim zweiten Lauf in Seefeld zu Gast

Trotz schlechter Wettervorhersage, blieben die Regenschirme zum Glück ungeöffnet. In der Klasse 1 mussten sich jedoch unsere TeilnehmerInnen leider noch mit einem nassen Asphalt zufriedengeben. Es wurde dann von FahrerIn zu FahrerIn trockener. Der MSC-Wipptal stellte auch heuer wieder einen schnellen, flüssigen Lauf auf, bei dem vielen FahrerInnen die Tennisbälle bzw. die Pylonen zum Verhängnis geworden sind. 105 TeilnehmerInnen gingen am Rosshütten Parkplatz an den Start.

Scheibenstock Mario (Rennteam Amorgrafik) konnte mit seinem Citroen Saxo eine Zeit von 41.94 sec. ins Ziel bringen und somit den Tagessieg „Street“ für sich gewinnen. Tumler Markus (MSG Vinschgau) konnte auch beim zweiten Lauf mit einer tollen Zeit von 36.40 sec. den Tagessieg „Race“ ohne Probleme einfahren. Die Zeiten von Lechner Kevin (39.60 sec.) und Mair Robert (40.11 sec.) sollten eindeutig nicht unerwähnt bleiben!

Rindle Ramona (Rennteam Amorgrafik) konnte durch ihre tolle Leistung in der Klasse 7 somit zum zweiten Mal die Damenwertung in Seefeld gewinnen. Suitner Nina (MSC Wipptal) und Klotz Sabrina (MSC Wipptal) fuhren auch wie in Kirchberg die Plätze 2 und 3 ein.

Das Vater-Sohn-Gespann Marco und Enzo Ruperto (MSC Kitzbühel) konnten in der Neufahrerwertung die Plätze 1 und 2 für sich gewinnen. Platz 3 ging an den Neufahrer Heiss Daniel.

Nächster Lauf: Am Samstag, den 27. Mai veranstaltet MS-Schwaz den dritten Lauf am Parkplatz der Mausefalle Stans. Seid dabei!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0