Auftakt in Kirchberg: Tumler Markus auch heuer wieder unschlagbar?

Sonnenschein, ein langer und anspruchsvoller Lauf und dazu beste Verpflegung – besser konnte die diesjährige ATMAS-Saison nicht eröffnet werden! Der MSC Kitzbühel lud auch heuer wieder unsere MotorsportlerInnen auf das Gelände der Fleckalmbahn ein. Die Laufzeit von durchschnittlich einer Minute brachte unsere FahrerInnen regelrecht ins Schwitzen.

Ab heuer wird die Tagesbestzeit unterteilt in „Street“ und „Race“. Somit haben auch unsere FahrerInnen in der Division I-III die Chance eine Tagesbestzeit einzufahren. Markus Tumler (MSG Vinschgau) konnte mit einer unschlagbaren Zeit von 52.27 sec auch zum Auftakt dieser Saison die Tagesbestzeit „Race“ für sich gewinnen. Nothdurfter Manfred und Rindle Ramona zeigten mit einer Zeit von 55.25 sec bzw. 56.06 sec eine hervorragende Leistung. Die Tagesbestzeit „Street“ konnte Scheibenstock Mario mit einer tollen Zeit von 58.16 sec holen.

Sieben Damen wagten sich auf dem Gelände der Fleckalmbahn an den Start: Die Erstplatzierte der Klasse 7, Ramona Rindle (Rennteam Amorgrafik), konnte auch somit ohne Probleme die Damenwertung für sich gewinnen. Daher mussten sich Nina Suitner (MSC Wipptal) und Sabrina Klotz (MSC Wipptal) mit Platz 2 und 3 geschlagen geben.

In der Neufahrerwertung nahmen am ersten Lauf sieben „Rookies“ teil. Thomas Ram (MSC Kitzbühel) gewann seinen ersten Pokal vor Andreas Auer (MSC Gasteig) und Marco Ruberto (MSC Kitzbühel).

Nicht vergessen: Am Sonntag, den 07. Mai geht es bereits in die zweite Runde in Seefeld, veranstaltet von unserem MSC-Wipptal. Wir freuen uns auf Euch!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0