Rennfieber in Achenkirch - Tumler setzt die Bestmarke!

Der MSC Achenkirch setzte den vergangenen Lauf zur ARBÖ Tiroler Meisterschaft am Sonntag, den 18. September 2016, einmal mehr perfekt in Szene. Dementsprechend verwundert es nicht, dass mehr als 130 Teilnehmer den Start in Achenkirch nicht verpassen wollten und sich den spannenden Duellen um die noch zu vergebenden Punkte der heurigen Meisterschaft stellen.

Und wieder ein al war der Tagessieg dem Südtiroler Markus Tumler (MSG Vinschgau) mit 31.45 sec nicht zu nehmen. Er verwies den zweimaligen Tiroler Meister, Robert Mair, auf den zweiten Platz (33.80 sec). Den dritten Platz in der Tageswertung erkämpfte sich Roland Jun. Friedl vom Rennteam Amorgrafik mit der Zeit von 34.01 sec.

Ramona Rindle vom Rennteam Amorgrafik gab in der Damenwertung wieder den Ton an. Sie hielt ihre Kontrahentinnen Alexandra Lugger (HSVI Sekt. Motorsport) und Sabrina Klotz (MSC Wipptal) auf Abstand.

Martin Stoß (OMSV Nenzing) kam in Achenkirch am besten mit dem anspruchsvollen Parcours zurecht. Er verwies den Schwazer Marco Schrettl (MS Schwaz) auf den zweiten Platz und den zum ersten Mal teilnehmenden Privatfahrer Nikolei Slatar auf den dritten Platz.

Zur Gesamtwertung:

 

Die Spannung bis zum letzten Lauf im Zillertal nimmt nicht ab in der heurigen Gesamtwertung. Derzeit hat Mario Scheibenstock (Rennteam Amorgrafik, 594.41) einen Vorsprung von 4.39 Punkten auf den Zweitplatzierten Markus Tumler (MSG Vinschgau, 590.02 Punkte) und dürfte damit die besten Aussichten auf den Gesamtsieg erzielen. Tumler seinerseits muss noch um den zweiten Platz in der Gesamtwertung zittern, sind  ihm doch Walter Steiner (MRC Absam, 589.12 Punkte) und Robert Mair (HSVI Sekt. Motorsport, 587.85 Punkte) dicht auf den Fersen. Beide streben somit den Tiroler Meister in ATMAS an!

Bei den Damen dürfte Ramona Rindle (Rennteam Amorgrafik) vorne sein und bei den Neufahrern sticht Marco Schrettl (MS Schwaz) besonders positiv hervor.

Ebenso spannend ist auch der Blick in die Teamwertung, wo der HSVI Sekt. Motorsport gerade mal um 2.27 Punkte vor dem Rennteam Amorgrafik mit 2003.33 Punkten vorne liegt. MSC Wipptal steht derzeit bei 1804.10 Punkten.

Nächster Lauf:

 

Am 2. Oktober 2016 findet der finale Lauf der ARBÖ Tiroler Meisterschaften im Autoslalom in Zell am Ziller statt. Wir freuen uns über Euer zahlreiches Erscheinen!

 

Liebe Grüße,
Kurt Reinstadler und sein Team

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    ? (Mittwoch, 21 September 2016 09:27)

    9. Oktober oder 2. Oktober wie unten bekanntgegeben?
    SG

  • #2

    Philipp Riccabona (Mittwoch, 21 September 2016 11:09)

    2. Oktober wie unten angegegeben. Sorry für die kurzfristige Irritation. Wurde korrigiert.
    LG, Philipp