Tumler auch in Imst Tagessieger!

Auch der Autoslalom in Imst war einmal mehr in dieser Saison vom heftigen Regen begleitet worden. Eine Bedingung, mit der auch ein Markus Tumler (MSG Vinschgau) zu kämpfen hatte. Dieses Mal blieb ihm der Sieg in seiner Klasse 10 verwehrt. Aber er wäre nicht der Markus Tumler, wenn er nicht noch ein Ass im Ärmel gehabt hätte: Bei etwas besseren Verhältnissen bei den Finalläufen konnte er doch noch mit einer herausragenden Zeit von 36.45 sec den bereits fünften Sieg in Folge einfahren.

 

Mario Scheibenstock (Rennteam Amorgrafik) als Zweiter durchbrach die Südtiroler Dreier-Dominanz mit einem Vorsprung von gerade einmal 2 Hundertstelsekunden vor dem Südtiroler Kevin Lechner (MSG Vinschgau) mit 39.45 sec. Die Zuschauer waren von der Performance der Slalomfahrer begeistert und zollten ihnen regen Applaus.

 

 

Ramona Rindle (Rennteam Amorgrafik) stellte ihr Können ebenfalls einmal mehr unter Beweis und gewann nicht nur die Klasse 7, sondern auch die Damenwertung vor Nina Suitner (MSC Wipptal) und Sabina Klotz (MSC Wipptal).

 

 

Die Neufahrerwertung konnte Marco Schrettl (MS Schwaz) für sich mit 15 Punkten gewinnen. Martin Stoß (OMSV Nenzing) verbuchte 12 Punkte in Imst, gefolgt von Tamara Mantl (Tipp-Top-Racing Tirol) mit 10 Punkten.

 

 

 

Ankündigung:
Der nächste ATMAS-Lauf findet am Sonntag, den 10. Juli 2016 am Sportplatz in Leutasch statt.

 

Liebe Grüße,

Kurt Reinstadler und sein Team

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Miracolix (Samstag, 20 August 2016 20:19)

    Ist es jetzt so weit dass Rennen abgesagt werden sicher ein grund dass man nur mehr 2x starten kann weiter so mit diesen gedanken einiger herrn vielleicht gibt es bald kein rennen mehr