Klare Ansage von Markus Tumler beim 1. Lauf

Die Erfolgsgeschichte von ATMAS (ARBÖ Tiroler Meiterschaften im Autoslalom) schließt nahtlos an die vergangene Jubiläumsmeisterschaft. Über 130 Starter hatten sich am Sonntag, den 26. April zum 1. Lauf der Tiroler Meisterschaften in Seefeld getroffen. Roman Kettner, Obmann des MSC Wipptales, hatte heuer ein besonderes Gespür beim Ausstecken der Strecke: Dieses Mal ging es sogar zweimal durch die Halle! Die zahlreichen Zuschauer verfolgten die einzelnen Läufe der in zehn Klassen aufgeteilten Aktiven und zollten den Slalomkünstlern kräftigen Applaus.

Markus Tumler eine Nummer für sich!
Dominiert wurde der Lauf klar von Markus Tumler, dessen Tagesbestzeit von 36.89 sec von den restlichen Rennläufern nicht annähernd erreicht werden konnte. Knapp zwei Sekunden hinter Markus Tumler fuhr Harald Freitag vom Racingteam Meran seine persönliche Bestzeit von 38.97 sec ein, dicht gefolgt vom Drittplatzierten Hans Exner (Racingteam Amorgrafik) mit 39.19 sec.

Siege in der Damenwertung

Hervorragende Performance von Alexandra Lugger (Racingteam Jenewein), die ihre Kontrahentinnen Tanja Nagl (Racingteam Jenewein) und Nina Suitner (MSC Wipptal) auf Platz 2 resp. Platz 3 verwies.


Neufahrerwertung

Martin Mair vom AMC Leutasch war auf seinem Citroen Saxo auf Anhieb der Erfolgreichste und behauptete sich gegen Christoph Schipflinger (MSC Hetzenauer) und Manuel Lamprecht (MSC Achenkirch).


Nächste Veranstaltung

Kommenden Samstag veranstaltet der MSC Kitzbühel in Kirchberg den zweiten Lauf, wo alle sich wieder Punkte für die Meisterschaft 2015 holen können

Kommentar schreiben

Kommentare: 0