Toller Überraschungssieg von Markus Tumler in Stans!

Da staunte das Teilnehmerfeld wie das begeisterte Publikum nicht schlecht, als Markus Tumler (MSGV Vinschgau) mit seinem in Eigenbau gefertigten 126 Fiat den bisher dominierenden Spitzenfahrern auf dem ATMAS-Gelände in Stans gekonnt Paroli bot. Bisher duellierten sich Hans Exner und Wolfgang Stoß um die Tagessiege, Markus Tumler konterte in Stans mit einer Tagesbestzeit von 36.02 sec, die von Wolfgang Stoß (OMSV Nenzing) mit 36.95 sec und Hans Exner (Rennteam Amorgrafik) mit 37.85 dieses Mal nicht unterschritten werden konnte.


Dass ATMAS pure Motorsport-Faszination ausübt, sieht man bereits deutlich am kontinuierlich steigendem Teilnehmerfeld je Veranstaltung: 184 Starts wurden in Stans registriert, ein neuer Rekord! Und eine anspruchsvolle Herausforderung an die Rennorganisation, die diesen Lauf perfekt durchgeführt hat. Ein ganz besonderes Dankeschön gilt den unermüdlichen Streckenposten, die während dem gesamten Lauf stets vollen Eifer und Einsatz gezeigt haben.

 

Kein Überraschungsmoment in der Führung innerhalb der Damenwertung: Ramona Rindle (Amorgrafik) sicherte sich souverän den ersten Platz, gefolgt von Ingrid Rindle (Amorgrafik) und Nina Suitner (MSC Wipptal).

 

In der Neufahrerwertung geht Stefan Hetzenauer Stefan (MSC Hetzenauer) als Sieger hervor, er verwies Mario Ragg (AMC Leutasch) und Helmut Gritscher (Racingteam Jenewein) jeweils auf den zweiten resp. dritten Platz.

 

In zwei Wochen geht es mit ATMAS bereits in die fünfte Runde! Am Samstag, den 28. Juni auf dem Gelände des Magnesitwerks in Hochfilzen erwartet das Teilnehmerfeld wieder ein spannender Lauf um Punkte und Sekunden. Gestartet wird wie immer pünktlich um 09:00 Uhr.

 

Liebe Grüße,

Euer ATMAS Team

 

----------------------------------

Anmeldung

Bilder

Ergebnisse

Termine

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0