Michael Zasche dominiert Achenkirch

Umrahmt von einer gewaltigen Bergkulisse und einem Zuschauerfeld das Seinesgleichen sucht, fand der bereits vorletzte Lauf der ARBÖ Tiroler Meisterschaften im Autoslalom in Achenkirch statt. Kurt Reinstadler, Chef vom ATMAS Dienst, war regelrecht von einem stetig wachsenden Teilnehmerfeld begeistert: "In Achenkirch verzeichneten wir 187 Starts, ein neuer Rekord!". Unter den Akteuren fuhr Michael Zasche vom HP-Motorsport die Tagesbestzeit mit 30.91 sec ein, eine angriffslustige Ramona Rindle (Amorgrafik) ließ das vermeintlich starke Geschlecht zittern, sie sicherte sich mit ihrem herausragenden Fahrkönnen den zweiten Platz (31.42 sec). Elmar Putzl vom Racingteam Jenewein war in diesem Lauf der dritte Platz auf dem Stockerl nicht zu nehmen, seine Differenz zu Ramona Rindle bezifferte sich nur auf 5 Hundertstel-Sekunden!

 

In der Damenwertung führt Ramona Rindle vor Alexandra Lugger (Racingteam Jenewein) mit ihrem Renault Clio, gefolgt von Jessica Dobler von der Scuderia Vorarlberg.

Nina Suitner vom MSC Wipptal führt die Neufahrwertung an. Sie versetzt Stephan Erhart auf den zweiten und Andreas Vogler auf den dritten Platz.

Die Zeit vergeht wohl wieder viel zu schnell, am 6. Oktober 2013 heißt es bereits "ATMAS-Finale" in der Zillertal-Arena, pünkltich wie immer ab 09:00 Uhr.

 

---------------------------------------

ATMAS-Anmeldung

Bilder

Ergebnisse

Video gesponsert von www.pe-film.at

Kommentar schreiben

Kommentare: 0