Michael Zasche holt sich zum zweiten Mal den Tagessieg

Schauplatz Achenkirch bestückt mit einem starken Starterfeld und jubelnden Zuschauern. Erneut ging es heiß her um die ersehnten ATMAS Punkte. Den Tagessieg holte sich Michael Zasche in seinem Mini GT mit einer Bestzeit von 31.35 sec. Friedl Roland Junior vom Rennteam Amorgrafik fuhr als Zweitplatzierter mit 31.79 sec dicht gefolgt von Mario Scheibenstock (31.99 sec.) ins Ziel.

 

 

Besonders in der Klasse 3, wo Harald Suitner mit seinem Hanl-Saxo Mario Scheibenstock um 4-hundertstel Sekunden auf den zweiten Platz verweisen konnte. Mit diesem Sieg übernimmt er die Gesamtführung in der Meisterschaft und ist bereits einen Schritt näher zum Hauptpreis, der Renault Twingo im Wert von 10.500 Euro.

 

In der Damenwertung einmal mehr konnte sich Rindle Ramona souverän durchsetzen, der Gesamtsieg ist ihr nicht mehr zu nehmen.

 

Spannend geht es in der Neufahrerwertung zu: Ein Duell zwischen Strack Raphael und Moser Matthias spitzt sich auf den letzten Lauf zu.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0