Rindle Romana deklassiert restliches Teilnehmerfeld beim 9. Lauf zur 36.ATMAS 2010 in Schmirn

Romana Rindle
Romana Rindle

Romana Rindle von der Scuderia Kempten sorgt zum zweiten Mal in der heurigen Saison für Aufsehen. Nachdem sie als erste Frau einen Tagessieg in der 36-jährigen Geschichte der ARBÖ Tiroler Meisterschaften im Autoslalom einfahren konnte, deklassierte sie am vergangenen Sonntag in Schmirn die vorwiegend männliche Konkurrenz. In einer Zeit von 36,12 Sekunden verwies sie Helmut Kahl von SFG Trotsberg um 2,58 Sekunden auf Platz Zwei.

In der Gesamtwertung konnte Robert Mayr vom MRC Absam seine Führung in der Gesamtwertung ausbauen und liegt zwei Rennen vor Schluss knapp 20 Punkte vor Michael Zasche. Damit hat er alle Trümpfe in der Hand, sich den Titel in der 36. ATMAS 2010 zu holen und sein Konto mit der Siegprämie von 3.000 Euro aufzufüllen.

 

Der vorletzte Lauf der heurigen Saison findet bereits am kommenden Sonntag in Achenkirch statt. Teilnahmeberechtigt sind alle B-Führerscheinbesitzer. Eine Motorsportlizenz ist nicht notwendig.

 

Fotos

Ergebnisse

Kommentar schreiben

Kommentare: 0