Zasche gewinnt Autoslalomkrimi in Mandarfen

In einem äußerst spannenden Rennen zur 36. ARBÖ Tiroler Meisterschaft im Autoslalom am vergangenen Sonntag in Mandarfen konnte sich der Innsbrucker Michael Zasche auf seinem Mini GT in einer Zeit von 34,27 Sekunden knapp vor dem Gesamtführenden Robert Mayr vom MRC Absam (34,93 Sekunden) durchsetzen. Damit sicherte sich Zasche den dritten Tagessieg im siebten von insgesamt elf Rennen. Mayr behält indes die Gesamtführung für sich.

Trotz Badewetters strömten hunderte Besucher und Teilnehmer ins Ortszentrum von Mandarfen, um Zeugen eines bis zur letzten Runde spannenden Zweikampfes zwischen dem Gesamtleader Robert Mayr und dem Zweitplatzierten Michael Zasche zu werden. Diesmal behielt Zasche die Nerven und fuhr zum dritten Mal die schnellste Zeit des Tages.

 

In der Damenwertung führt Romana Rindle vor den beiden Dobler-Schwestern aus Vorarlberg und bis dato schnellster Neuling ist Mauritius Stoß vor Hannes Wöll. Der nächste Lauf findet am 5. September in Weer statt.

 

Ergebnisse zum 7. Lauf

Fotos zum 7. Lauf

Kommentar schreiben

Kommentare: 0