1. Lauf zur 36.ATMAS2010 nicht bei der Zugspitzbahn sondern bei der Ehrwalder ALMBAHN Talstation

Am Sonntag den 25.4. ist es wieder soweit. Der erste Lauf findet in Ehrwald statt. Doch nicht wie gewohnt. Es gibt ein paar Änderungen über die ich Euch informieren will. Der Veranstaltungsplatz ist nicht die Zugspitzbahn sondern die Ehrwalder ALMBAHN Talstation. Liegt auf der anderen Seite vom Dorf.

Die Strecke wird ein Mix zwischen  Bergslalom und Parkplatzslalom sein.

 

Doppelstarter auf einem Auto müssen beim Bezahlen des Nenngeld  bescheid sagen, da sonst kein Doppelstart auf einem Fahrzeug  im nachhinein mehr möglich ist.


Der Rennablauf wird ähnlich einem Bergrennen sein. ( Mehrere Auto hintereinander und Rückführung)

 

Wer zur offiziellen Startzeit nicht am Vorstart steht ( Fahrer und Auto und eventl .Zweitfahrer) kann nicht am Rennen teilnehmen. Wir bitten um Verständnis, da sonst ein einwandfreier Ablauf nicht möglich ist.


Es liegt in der Verantwortung des Fahrers sich um die rechtzeitige Nennung und technische Abnahme zu kümmern.

 

Es sind nicht genügend asphaltierte Parkplätze da. Deswegen gibt es für die Klassen mit Slicks einen eigenen Parkplatz , jedoch  ist dieser nicht groß genug für Zugfahrzeug und Anhänger.
Wer seinen Anhänger beim Rennwagen braucht muß auf einen Schotterparkplatz ausweichen. Es werden Einweiser  zur Stelle sein und Ihr könnt beim Eintreffen sagen wo Ihr hinwollt.

Für Zuschauer und alle anderen Rennteilnehmer ist mehr wie genug Platz da.

 

Mit freundlichen Grüßen
Steiner Helli

Kommentar schreiben

Kommentare: 27
  • #1

    Anonym (Dienstag, 27 April 2010 17:39)

    Gibt´s auch Ergebnisse? Danke.

  • #2

    anonym (Dienstag, 27 April 2010 18:19)

    auf ergebnisse würde ich nicht so schnell hoffen den so wie die orginisation in ehrwald war so schnell werden auch die ergebnisse kommen.

    einfach nur scheise dieses rennen in ehrwald nächstes jahr werden wir bestimmt nicht mehr bei diesem verein fahren.

  • #3

    Hugo (Mittwoch, 28 April 2010 12:31)

    Also ich war auch etwas enttäuscht von der organisation!
    Da wäre besser gewesen man hätte das Rennen abgesagt und nächstes Jahr wieder bei der Zugspitzbahn ausgetragen!
    Die Streckenposten waren durch die Bank überfordert, das umdrehen am Startplatz war ein Witz, das Fahrerlager zum schreien, soweit ich das beurteilen konnte!!

    lg
    Hugo

  • #4

    Don (Mittwoch, 28 April 2010 15:19)

    Fand die Veranstaltung (Streckenwahl) sehr gelungen, leider mußte sie verkürzt ausgetragen werden. Schön wäre allerdings für PR Berichte usw. eine baldigere Ergebnisliste...

  • #5

    Hannes Auer (Mittwoch, 28 April 2010 17:32)

    Im Gegensatz zu den meisten Kommentaren war es für das GP Racing Team eine gelungene Veranstaltung! Wir bedanken uns bei den Veranstaltern und freuen uns auf das nächste Jahr :-)))

    P.S.

    Für Sonnenschein, Regen und Hagel kann auch der beste Veranstalter nichts, nur schade, dass aufgrund "einiger Weniger" die Strecke verkürzt und so jegliche Spannung herausgenommen wurde...

  • #6

    Neutral (Mittwoch, 28 April 2010 19:14)

    Wenn die Strecke nicht verkürzt worden wäre, würden wir heute noch fahren...

  • #7

    Martin (Mittwoch, 28 April 2010 19:31)

    Die Strecke war sehr anspruchsvoll, fand das Rennen sehr gelungen!! wenn andere Teilnehmer ein Probem haben mit schwierigem Gelände, sollten sie viertelmeilen Rennen fahren!!

  • #8

    * (Mittwoch, 28 April 2010 19:52)

    Das hat nichts mit schwierigen Rennen zu tun, aber so Platzwahl um unbedingt einen Slalom auszutragen könnte man sich sparen, finde ich!

  • #9

    protagonist (Mittwoch, 28 April 2010 21:09)

    die " einigen Wenigen" waren sehr viele und renomierte slalomfahrer, die die verkürzung der strecke veranlaßt haben, denn ansonsten würden wir wirklich immer noch fahren. der veranstalter hat sich sicher bemüht, das beste daraus zu machen, was ihm vieleicht gelungen oder auch mißglückt ist. jedenfalls sollten einmal ein paar herren, welche hier ein kommentar abgeben, die ich auch kenne, selbst einmal eine veranstaltung durchführen, dann werden wir ja sehen, ob sie es besser machen.

  • #10

    + (Mittwoch, 28 April 2010 21:28)

    da hast sicher recht, aber es geht nciht ums besser machen oder nicht! Ich denke einfach , dass es vielleicht besser gewesen wäre es dort gut sein zu lassen und 2011 wieder voller freude am Zugspitzparkplatz zu fahren!

  • #11

    Antagonist (Mittwoch, 28 April 2010 21:40)

    Da bleiben wohl nur noch Hugo, Hannes, Martin und meine Wenigkeit, Herr Protagonist... Allerdings waren wir mit dieser Veranstaltung sehr zufrieden, wie man lesen kann. Und äußern uns auch namentlich dazu, in gegensatz zu Dir.

    Grund der Verkürzung war wohl eine Getriebefrage, so wurde es uns mitgeteilt, keine Zeitfrage.

    Es gab auch einen renomierten Slalomfahrer, der sich nicht ans Reglement gehalten hat, also bitte keine solche Aussagen. Nimm aber kommenden Sonntag bitte einen Schirm mit, es könnte regnen. Bis denne...

  • #12

    Don (Mittwoch, 28 April 2010 21:45)

    Würde jeden Poster bitten, seinen Namen bekannt zu geben, jeder anonymer Kommentar ist sinnlos und kann nicht zur Verbesserung dieser Slalomserie umgesetzt werden...

  • #13

    + (Mittwoch, 28 April 2010 22:09)

    Stimmt es wird Regen geben am Sonntag ;-)

    Aha renomierter Slalomfahrer der sich nicht as Regelement gehaltenhat klingt interessant ?! Wer war das blos ?!

  • #14

    Don (Mittwoch, 28 April 2010 22:16)

    Der Erwähnte weiß Bescheid, Protest hat´s diesmal eh keinen gegeben.

    Hoffen wir doch alle auf ein schönes, faires Rennen kommenden Sonntag (und auf Ergebnisse :-) )

  • #15

    elvis (Mittwoch, 28 April 2010 23:01)

    maaaaaa - so ein kaspertheater

    des nervt

  • #16

    + (Mittwoch, 28 April 2010 23:09)

    Aha also aus deiner Serie oder Don! Na da sehen wir uns mal die Ergebnisse an, wer da in Frage kommt ;-)!

  • #17

    ?? (Mittwoch, 28 April 2010 23:28)

    Kannst schon anschauen die Ergebnisse!!

  • #18

    + (Donnerstag, 29 April 2010 07:14)

    nein hier nicht

  • #19

    fuzzi (Donnerstag, 29 April 2010 10:47)

    also ich finde dass das Rennen trotz der Platzbedingungen ein sehr anspruchsvolles und interessantes rennen war. Leider hat nicht jeder Verein oder Ort ein (riesen) Areal auf dem man eine fast perfekte Veranstalung durchführen kann. Und die besagte Streckenverkürzung wäre schon noch ein Highlight zu fahren gewesen!!!

    LG

  • #20

    Olivia (Donnerstag, 29 April 2010 12:22)

    Finde, es war ein sehr toller Kurs!
    Dass die Steckenposten überfordert waren und leider auch wenig Platz zum Rangieren, sowie für den Abgang war, ist Tatsache...!

    ...allerdings ist Beides schon des Öfteren vorgekommen, wenn ich mich so an letztes und vorletztes Jahr erinnere.
    Für den Slalom an sich war meiner Meinung nach ausreichend Platz - da gab es in der Vergangenheit schon viel beengendere Torläufe (z.B. Leutasch,...)

  • #21

    Sepp Forcher (Donnerstag, 29 April 2010 19:02)

    jaja. die lieben ehemaligen Neufahrer. Kaum sind Sie einmal schnell, kommen auch schon die großen Sprüche.
    Und die Wahrheit war immer schon uninteressant.
    Erzählen wir ein paar Geschichten, ist ja viel unterhaltsamer ge.
    Wir in der Volksmusik haben da einen Sprichwort.
    Junge.. werd zuerst erwachsen bevor die große Klappe schwingst, ge Martin und Hannes.
    In diesem Sinne. Gsund Bleiben.

  • #22

    andrea (Donnerstag, 29 April 2010 19:24)

    Also bitte, ich glaube ich bin im Kindergarten.
    Jeder ist gleich beleidigt oder fühlt sich persönlich angegriffen. Man hat als Fahrer den gesetzten Kurs zu akzeptieren, ausser es würde um die Sicherheit gehen. Wo kämen wir da hin, wenn jeder bei jedem Rennen seinen Senf dazugeben würde.
    Also in dem Sinne: auf zum nächsten Rennen

  • #23

    armin (Donnerstag, 29 April 2010 20:00)

    zuerst stimme ich genannter andrea voll zu. man sollte aber den sinn dieser homepage nicht vergessen. viel wichtiger wäre, wenn konstruktive vorschläge eingebracht werden, zb. kurssetzung,sicherheit, einfach nur vorschläge bringen, was man verbessern kann, oder das nächste mal vermeiden soll. jeder verein ist sicherlich dankbar für hinweise etwaiger verbesserungsmöglichkeiten. für kritik oder anregungen ist , glaub ich, jeder austragende verein offen, es sollte aber im bereich der normalen kommunikation bleiben. tiefgreifende beleidigungen oder verbale ausrutscher haben hier eigentlich nichts zu suchen.
    dieser kurs war sicherlich sehr anspruchsvoll und schwierig, aus meiner sicht war ich nicht am start, da er mir zu gefährlich war( telefonzelle und später angeregnete holzbrücke). das ist aber meine ansicht. vielleicht sollte man darüber wieder nachdenken, wie es vor ein paar jahren schon war, eine streckenkommission einzuführen, die am samstag bei der kurssetzung schon anwesend ist, und evt. auf sicherheit oder gefahren hinweist, auch auf start und zielbereich tipps gibt. wahrscheinlich schwierig, solche leute zu finden.
    freuen wir uns dennoch auf dieses wochenende. gruß armin

  • #24

    Michael (Donnerstag, 29 April 2010 21:29)

    Ich finds sehr schade, daß jetzt im Nachhinein die Tatsachen so verdreht dargestellt werden.
    Am Sonntag in der Früh haben sich in etwa 15 Fahrer zusammen getan, um mit dem Veranstalter über eventuelle Veränderungen zu sprechen. Leider wurden wir mit großem Desinteresse bestraft. Viele von uns haben dann entschieden, nicht am Slalom teilzunehmen. Zu diesem Zeitpunkt ging es nicht mehr um die Strecke, sondern einfach um den Umstand, wie Eindringlinge behandelt zu werden. Was übrigens auch im Verhalten einiger Streckenposten wiederzuerkennen war.
    Es waren nicht die Launen oder Extrawünsche von 2 Fahrern daß der Kurs umgesteckt wird. Es waren dann doch einige Faktoren, die den Kurt dazu bewegten eine Anderung vornehmen zu lassen.
    Die Kommentare von einem Auer Hannes oder dem Martin find ich mehr als unangebracht. Durch solche Kommentare wird die Stimmung untereinander doch nur verschlechtert. Sollten wir nicht die Sonntage genießen, an denen wir noch Motorsport in Tirol betreiben können??
    Wer weiß wie lange noch. Ohne Stacheleien und Gerede hintenrumm.
    Und wie der Max das immer so nett sagt. Als eine "große Familie".
    Vielleicht denken wir alle mal darüber nach.
    Gruß, Michael

  • #25

    armin (Donnerstag, 29 April 2010 21:39)

    ich persönlich bedanke mich beim michael für DIESES kommentar, er hat es wahrheitlich und ehrlich auf den punkt gebracht.

  • #26

    Don (Freitag, 30 April 2010 11:28)

    Würde nochmals gerne auf Post 12 hinweisen...

    Sticheleien hier bringen nichts, anonym schon gar nicht und sind kontraproduktiv.

    Vl. sollte man vor dem ersten Lauf eine Art Fahrermeeting einberufen, mit einem Vertreter von jedem Verein, um eventuelle Änderungen und sonstige Punkte abzuklären. Dieser würde die Infos den Teammitgliedern bekannt geben. Dann gebe es keine Unklarheiten von wegen warum, wieso, weshalb...

    Und war nicht jeder einmal Neufahrer?

  • #27

    Schlüsselberger (Samstag, 01 Mai 2010 16:57)

    Was war das für eine Veranstaltung ??!!
    Klasse 9 , 4 läufe gefahren und nicht in der Wertung??

    Neufahrerin 4 läufe gefahren nur 2 in der Wertung ??

    Was soll das für eine Tiroler Meisterschaft sein ???